Weihnachtsbaum im 3. Anlauf

In diesem Jahr bereitete die Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Striezelmarkt in Dresden besondere Probleme. Nachdem durch eine Publikumswahl der schönste Weihnachtsbaum aus verschiedenen Kandidaten gekührt war, zerbrach das Schmuckstück beim Abtransport.

Auch die schnell gefundene Ersatzvariante musste verworfen werden. Aufgrund der starken Hanglage drohte der Kran umzustürzen.

Für alle vier Tageszeitungen das Topthema des Tages. Hier beispielhaft der Bericht aus der Dresdner Morgenpost.

Der dritte Baum brachte dann das gewünschte Ergebnis: Einen Weihnachtsbaum als Zentrum des Dresdner Striezelmarktes.